Aktionstag im Quartiersbüro Niederaußem am 20.10.2021

Im und um dem Quartiersbüro in Niederaussem findet am kommenden Mittwoch den 20.10.2021 von 15 bis 18 Uhr ein Aktionstag statt.

Die Adresse des Quartiersbüro in Niederaußem ist: Im Euel 2, 50129 Bergheim

Highlight des Tages wird die Eröffnung der neuen Fahrrad- und Nähwerkstatt sein!

Weitere Infos finden Sie im PDF!

Veröffentlicht unter Allgemein, Neues | Kommentare deaktiviert für Aktionstag im Quartiersbüro Niederaußem am 20.10.2021

Angedacht am 10.10.2021, mit Prädikant E.-H. Steege

Veröffentlicht unter Allgemein, Angedacht, Neues | Kommentare deaktiviert für Angedacht am 10.10.2021, mit Prädikant E.-H. Steege

Gottesdienst mit den Konfirmand*innen, am 03.10.2021

Veröffentlicht unter Allgemein, Neues | Kommentare deaktiviert für Gottesdienst mit den Konfirmand*innen, am 03.10.2021

Konzert am 08.10.2021 in der Erlöserkirche

Am Freitag den 08.10.2021, findet von 20 Uhr bis 21 Uhr ein Konzert in der Erlöserkirche Niederaussem statt.

Musik für Querflöte und Orgel in der Erlöserkirche

Querflöte: Irmina Gocek

Orgel: Marta Chorzynska

(Für weitere Infos siehe Gemeindebrief Nr. 88, Seite 17)

Der Eintritt ist frei!

Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Als Zugang gilt die 3-G-Regel

Am Eingang zum Gemeindezentrum muss die Impfung oder die Genesung oder die Negativ-Testung nachgewiesen werden. Als Test gilt die offizielle Bestätigung eines negativen PCR-Tests oder eines Antigen-Schnelltests, der nicht älter als 48 Stunden sein darf.

Veröffentlicht unter Allgemein, Neues | Kommentare deaktiviert für Konzert am 08.10.2021 in der Erlöserkirche

Angedacht am 19.09.2021, mit Pfarrer Thorsten Schmitt

Thema: „Wo ist Gott im Leid? – Die Theodizee-Frage“

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Angedacht am 19.09.2021, mit Pfarrer Thorsten Schmitt

Angedacht am 12.09.2021, mit Prädikant Norbert Sinofzik

Darum sage ich euch: Sorget nicht für euer Leben, was ihr essen und trinken werdet, auch
nicht für euren Leib, was ihr anziehen werdet. Ist nicht das Leben mehr denn Speise? und
der Leib mehr denn die Kleidung? 26 Sehet die Vögel unter dem Himmel an: sie säen nicht,
sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater nährt sie
doch. Seid ihr denn nicht viel mehr denn sie? 27 Wer ist aber unter euch, der seiner Länge
eine Elle zusetzen möge, ob er gleich darum sorget? 28 Und warum sorget ihr für die
Kleidung? Schaut die Lilien auf dem Felde, wie sie wachsen: sie arbeiten nicht, auch spinnen
sie nicht. 29 Ich sage euch, daß auch Salomo in aller seiner Herrlichkeit nicht bekleidet
gewesen ist wie derselben eins. So denn Gott das Gras auf dem Felde also kleidet, das doch
heute steht und morgen in den Ofen geworfen wird: sollte er das nicht viel mehr euch tun, o
ihr Kleingläubigen? 31 Darum sollt ihr nicht sorgen und sagen: Was werden wir essen, was
werden wir trinken, womit werden wir uns kleiden? 32 Nach solchem allem trachten die
Heiden. Denn euer himmlischer Vater weiß, daß ihr des alles bedürfet. 33 Trachtet am
ersten nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch solches alles
zufallen. 34 Darum sorgt nicht für den andern Morgen; denn der morgende Tag wird für das
Seine sorgen. Es ist genug, daß ein jeglicher Tag seine eigene Plage habe.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein, Angedacht, Neues | Kommentare deaktiviert für Angedacht am 12.09.2021, mit Prädikant Norbert Sinofzik

Änderung unserer Regeln für den Gottesdienst – Rückkehr zu mehr Normalität

Ab Sonntag dem 19. September ändern wir (bis auf Weiteres) unsere
Regelungen was den Präsenz-Gottesdienst angeht.
Wir führen die in NRW geltende 3-G-Regel ein.


Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzgottesdienst ist also,
nachweisbar entweder geimpft, genesen oder getestet zu sein. Als Test
reicht ein Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 48 Stunden sein darf.
Dieser Test muss von einer autorisierten Stelle gemacht und bescheinigt
worden sein. – Der Nachweis der Immunisierung oder Testung muss am
Eingang zum GZ erbracht werden.


Die Folge ist, dass wir zu mehr Normalität in unseren Gottesdiensten
zurückkehren: Wir bestuhlen die beiden Kirchen wieder normal und es
müssen keine Abstände eingehalten werden. Im Gottesdienst müssen
keine Masken getragen werden – es sei denn, es wird gesungen. Beim
Singen müssen Masken aufgesetzt werden.


Um ohne Masken gemeinsam singen zu können, müssten die Getesteten
einen negativen PCR-Test vorweisen. Das ist im Blick auf die
Konfirmanden nicht realistisch. Schüler / Schülerinnen machen in der
Schule zweimal in der Woche einen Antigen-Schnelltest. – Von den
Jugendlichen, die nicht geimpft oder genesen sind, darüber hinaus einen
PCR-Test zu verlangen (den die Familien selbst bezahlen müssten) ist
unverhältnismäßig. Deshalb wird den Gottesdienstteilnehmenden
abverlangt, dass alle aus Solidarität beim Singen Masken aufsetzen.


Natürlich steht es jedem / jeder frei, weiterhin durchgängig eine Maske
zu tragen, wenn sie sich dadurch sicherer fühlen. Und es gibt genügend
Platz in den Kirchen, um verteilt zu sitzen, falls jemand weiterhin
Abstand halten möchte.


Aber die neuen Regeln ermöglichen es, dass wir uns im Gottesdienst
wieder stärker als Gemeinschaft erleben können.


Zugleich werden wir aber auch weiterhin Angedacht-Texte oder
Angedacht-Videos zum jeweiligen Sonntag auf unserer Website
einstellen. Und auch die online-Übertragungen von einzelnen
Gottesdiensten wird fortgesetzt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Änderung unserer Regeln für den Gottesdienst – Rückkehr zu mehr Normalität

Angedacht zum 05.09.2021 von Diakonin Frauke Leist

Gottesdienst,

Gemeinschaft,

Gesang

Liebe Gemeinde,

In der Runde der Presbyterinnen und Presbyter unseres Gemeindebezirks haben wir sehr ausführlich und sorgsam darüber beraten, wie in Zukunft – bis auf weiteres – die sogenannte 3G-Regel, wie sie nun in NRW gilt, auch für unsere Gemeindearbeit und vor allem für die Gestaltung unserer Gottesdienste umgesetzt werden kann und soll.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Angedacht zum 05.09.2021 von Diakonin Frauke Leist

Angedacht am 29.08.2021, mit Pfr. Thorsten Schmitt

Thema: „Der Fremdling, der bei euch wohnen soll wie ein Einheimischer.“

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Angedacht am 29.08.2021, mit Pfr. Thorsten Schmitt

Lichtblick-Gottesdienst mit Pfr. Thorsten Schmitt

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Lichtblick-Gottesdienst mit Pfr. Thorsten Schmitt

Angedacht, am 22.08.2021 mit Pfr. Thorsten Schmitt

Thema: „Heiko aus Düsseldorf“

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Angedacht, am 22.08.2021 mit Pfr. Thorsten Schmitt

Angedacht, am 15.08.2021. ist Pfr. Thorsten Schmitt

Thema: „Ich habe dir dreimal jemanden vorbeigeschickt“

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Angedacht, am 15.08.2021. ist Pfr. Thorsten Schmitt

Angedacht am 08.08.2021, mit Pfarrer Thorsten Schmitt

Veröffentlicht unter Allgemein, Angedacht, Neues | Kommentare deaktiviert für Angedacht am 08.08.2021, mit Pfarrer Thorsten Schmitt

Angedacht am 01.08.2021 mit Prädikant Hartwig Steege zum Thema „Vom Hausbau“

Veröffentlicht unter Allgemein, Angedacht, Neues | Kommentare deaktiviert für Angedacht am 01.08.2021 mit Prädikant Hartwig Steege zum Thema „Vom Hausbau“

Glockenläuten und Andacht am 23.07.2021 aus Anlass der Flutkatastrophe

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist glocke-2-8-2553x1702.jpg

Angesichts von Leid und Not, die die Flutkatastrophe über viele Menschen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gebracht hat, ruft die Evangelische Kirche im Rheinland zu einem Zeichen des Zusammenhalts auf: Gemeinden und Einrichtungen werden am kommenden Freitag, 23. Juli, um 18 Uhr die Glocken läuten und dazu einladen, in einzelnen Kirchräumen, zuhause oder unterwegs eine Andacht zu feiern. Auch die Glocken des Friedrich-von-Bodelschwingh-Gemeindezentrums in Glessen, sowie der Erlöserkirche in Niederaußem werden – gemeinsam mit den Glocken der katholischen Kirchen – dann geläutet. Für die persönliche Andacht zuhause kann hier beigefügter Text verwendet werden. Ferner besteht die Möglichkeit, auf der Startseite von www.ekir.de eine aus Ratingen-Homberg online übertragene Andacht mitzufeiern. Auch werden wir weiterhin, wie bisher, selbstverständlich im Rahmen unserer regulären Gottesdienste die Lage vor Gott bringen.

Veröffentlicht unter Archiv | Kommentare deaktiviert für Glockenläuten und Andacht am 23.07.2021 aus Anlass der Flutkatastrophe

jüdisch und christlich – näher als du denkst #beziehungsweise

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für jüdisch und christlich – näher als du denkst #beziehungsweise