Änderung unserer Regeln für den Gottesdienst – Rückkehr zu mehr Normalität

Ab Sonntag dem 19. September ändern wir (bis auf Weiteres) unsere
Regelungen was den Präsenz-Gottesdienst angeht.
Wir führen die in NRW geltende 3-G-Regel ein.


Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzgottesdienst ist also,
nachweisbar entweder geimpft, genesen oder getestet zu sein. Als Test
reicht ein Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 48 Stunden sein darf.
Dieser Test muss von einer autorisierten Stelle gemacht und bescheinigt
worden sein. – Der Nachweis der Immunisierung oder Testung muss am
Eingang zum GZ erbracht werden.


Die Folge ist, dass wir zu mehr Normalität in unseren Gottesdiensten
zurückkehren: Wir bestuhlen die beiden Kirchen wieder normal und es
müssen keine Abstände eingehalten werden. Im Gottesdienst müssen
keine Masken getragen werden – es sei denn, es wird gesungen. Beim
Singen müssen Masken aufgesetzt werden.


Um ohne Masken gemeinsam singen zu können, müssten die Getesteten
einen negativen PCR-Test vorweisen. Das ist im Blick auf die
Konfirmanden nicht realistisch. Schüler / Schülerinnen machen in der
Schule zweimal in der Woche einen Antigen-Schnelltest. – Von den
Jugendlichen, die nicht geimpft oder genesen sind, darüber hinaus einen
PCR-Test zu verlangen (den die Familien selbst bezahlen müssten) ist
unverhältnismäßig. Deshalb wird den Gottesdienstteilnehmenden
abverlangt, dass alle aus Solidarität beim Singen Masken aufsetzen.


Natürlich steht es jedem / jeder frei, weiterhin durchgängig eine Maske
zu tragen, wenn sie sich dadurch sicherer fühlen. Und es gibt genügend
Platz in den Kirchen, um verteilt zu sitzen, falls jemand weiterhin
Abstand halten möchte.


Aber die neuen Regeln ermöglichen es, dass wir uns im Gottesdienst
wieder stärker als Gemeinschaft erleben können.


Zugleich werden wir aber auch weiterhin Angedacht-Texte oder
Angedacht-Videos zum jeweiligen Sonntag auf unserer Website
einstellen. Und auch die online-Übertragungen von einzelnen
Gottesdiensten wird fortgesetzt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.