Wissenswertes

Anmeldung
jeweils bis 15. Januar des Jahres für das im August beginndende Kindergartenjahr in schriftlicher Form mit einem in der Einrichtung erhältlichen Aufnahmeantrag

Aufnahme
eines Kindes erfolgt im Rahmen der verfügbaren Plätze in Absprache mit dem Jugendamt vorbehaltlich der Genehmigung durch das Landesjugendamt

Beiträge
sind zu leisten an die Stadt Bergheim für die Inanspruchnahme des Betreuungsplatzes, sowie an den Träger der Einrichtung bei Teilnahme an der Mittagsverpflegung. Zu den Beiträgen an die Stadt Bergheim finden Sie ausführliche Informationen auf der Homepage der Stadt Bergheim.

Betreuungszeiten
werden mit dem Aufnahmevertrag vereinbart. Möglich sind die Betreuungszeiten, jeweils montags bis freitags: 25 Wochenstunden (7.15 – 12.17 Uhr) oder 35 Wochenstunden in geteilter Form (7.15 – 12.15 Uhr + 14.00 – 16.00 Uhr) oder 35 Wochenstunden in Blockform (7.15 – 14.15 Uhr) mit Teilnahme an der kostenpflichtigen Mittagsverpflegung oder 45 Stunden (7.15 – 16.15 Uhr) mit Teilnahme an der kostenpflichtigen Mittagsverpflegung.

Beziehung
ist die Voraussetzung für Bindung und Bildung. Nur auf der Grundlage einer als verlässlich erlebbaren Beziehung ist pädagogisches Handeln möglich.

Bildung
ist Selbstbildung und ein lebenslanger Prozess, der gerade in den ersten Lebensjahren alle verfügbaren Sinne des Kindes beansprucht, und nur in ihrem Zusammenwirken („Kopf, Herz und Hand“) wird eine nachhaltige Selbstbildung des Kindes
ermöglicht.

Cafeteria
so heisst unser Kinderrestaurant. Vormittags wird hier ein reichhaltiges Frühstücksbuffet für alle Kinder angeboten; die über Mittag bleibenden Kinder essen hier gemeinsam zu Mittag. Manchmal findet hier auch ein Eltern-Cafe statt.

 

Diese Seite ist noch im Aufbau, deshalb: in Kürze mehr…